Download Arbeitsmarktchancen von Migranten in Europa: Analysen zur by Andreas Herwig PDF

By Andreas Herwig

Andreas Herwig analysiert auf foundation der Europäischen Arbeitskräfteerhebung (EU-LFS) die Arbeitsmarktchancen von Einwanderern in 18 westeuropäischen Ländern. Er untersucht, ob eher die Herkunft der Personen oder die Herkunft ihrer Bildung correct für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration ist und geht der Frage nach, inwieweit landes- und gruppenspezifische Bildungsverwertungschancen durch die Stratifizierung und Berufsfachlichkeit der Bildungssysteme der Aufnahmeländer geprägt werden. Die Ergebnisse liefern Erklärungen für ethnische Ungleichheit auf dem Arbeitsmarkt und bieten einen Beitrag zur Diskussion um den Einfluss institutioneller Rahmenbedingungen auf Arbeitsmarktchancen.

Show description

Read or Download Arbeitsmarktchancen von Migranten in Europa: Analysen zur Bedeutung von Bildungsherkunft und Bildungssystemen PDF

Similar german_16 books

German Fighters over the Med

A true solid learn if you happen to CAN learn ENGLISH genuine strong.

Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz: 1999

Das Jahrbuch 1999 hat drei inhaltliche Schwerpunkte: die Musik der Bach-Zeit, Formkategorien in Instrumentalwerken des Fin de Siècle und der Neuen Musik sowie die instrumentenkundliche Forschung des Instituts.

CSR und Organisationsentwicklung: Die Rolle des Qualitäts- und Changemanagers

Dieses Buch verbindet bestehende Konzepte, cutting edge Managementansätze und most sensible Practices aus der Unternehmensrealität und zeigt wie CSR als strategischer Ansatz in der Organisationsentwicklung (OE) genutzt werden kann. Fragen nach der Resilienz, der gesellschaftlichen Verantwortung sowie der nachhaltigen Entwicklung einer business enterprise stehen im Mittelpunkt der organisationstheoretischen Diskussion.

Ethnografie und Deutung : Gruppensupervision als Methode reflexiven Forschens

Ethnografische Feldforschung hat das anspruchsvolle Ziel, Annäherungen an das Wirklichkeitserleben und die alltäglichen Handlungspraxen anderer Menschen zu ermöglichen. Der Forschungsprozess zeichnet sich durch eine Komplexität aus, die selbst für qualitative empirische Sozialforschung ungewöhnlich ist; die gewonnenen Daten sind sehr vielschichtig.

Additional resources for Arbeitsmarktchancen von Migranten in Europa: Analysen zur Bedeutung von Bildungsherkunft und Bildungssystemen

Sample text

Dennoch haben die beiden Idealtypen ihre Berechtigung. Erstens sind Idealtypen im Allgemeinen bewusst keine ‚Realtypen‘ (Brock 2012). Ihre Aufgabe ist, komplexe Realitäten für Analysezwecke durch Abstraktion verständlich zu machen. Zweitens besteht ein empirischer Zusammenhang zwischen Stratifizierung und Berufsfachlichkeit (Bol/Van de Werfhorst 2013; Brunello/Checci 2006; Kerckhoff 2000; Müller/Shavit 1998). Hoch spezifische Bildungssysteme mit einem dualen System im oberen Sekundarbereich zeichnen sich auf dieser Bildungsstufe immer durch hierarchisch geschichtete, parallel angebotene Bildungsgänge aus und meist durch eine frühe Erstselektion.

Der Fokus liegt eher auf akademischer oder allgemeiner Bildung als auf beruflicher Ausbildung. Berufsbezogene Kenntnisse werden erst im Beruf vermittelt, sodass Berufe ohne passende Qualifikationen zugänglich sind (Wolbers 2007). Berufliches Wissen ist vergleichsweise unwichtig, um in den Arbeitsmarkt zu gelangen bzw. eine bestimmte Position einzunehmen. Die Verknüpfung zwischen Bildungssystem und Arbeitsmarkt ist also schwächer ausgeprägt als im qualifikatorischen Kontext (Müller et al. 1997).

So sind aufwändige und kostspielige Maßnahmen zur Einschätzung der Fähigkeiten der potenziellen Arbeitskraft, wie Eingangsprüfungen oder auch Einarbeitungszeiten, weitgehend verzichtbar (Allmendinger/Hinz 1997). Müller et al. (1997) differenzieren zwischen drei Ausbildungssystemen, abhängig von der Institution, die vorrangig berufliche Qualifikationen vermittelt: zwischen 1) (voll-)schulisch organisierten Ausbildungen, 2) rein betrieblichen Ausbildungen, dem sogenannten Training on the job, und 3) dem dualen System – das v.

Download PDF sample

Rated 4.95 of 5 – based on 4 votes