Download Analysis I by Herbert Amann, Joachim Escher, Gary Brookfield PDF

:3 h: Y -> f injektiv [bzw. surjektiv]. X mit h 0 f = idx. -> X mit f 0 h = idy. Y eine Abbildung. Dann sind die folgenden Aussagen aquivalent: (a) fist injektiv. r 1 (J(A)) = A, A c X. (b) (c) f(A n B) = f(A) n f(B), A, Be X. 5 Man bestimme die Fasern der Projektionen pr k • 6 Man beweise, daB fur jede nichtleere Menge X die Abbildung I,p(X) -> {O, l}x, A f-> XA bijektiv ist.

10. 3 zur Folge hat, die wir im weiteren stets stillschweigend verwenden werden. 3 Abbildungen 19 Kommutative Diagramme Haufig ist es niitzlich, Kompositionen von Abbildungen in einem Diagramm darzustellen. L. Y fur I : X ...... Y. Dann heiBt das Diagramm f X ~ V Y /n kommutativ, wenn h = go I gilt. Analog heiBt X ~1 U f ~ Y 19 V kommutativ, wenn go I = ~ 0 cp richtig ist. h. Abbildungen, bestehen. B. h A 1 ---7 12 A 2 ---7 fa X ---7 In Y • •. ---7 oder dann sind die Abbildungen In 0 In-1 0 •..

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 20 votes