Download Akzeptanz und Commitment in der inklusiven Lehrerausbildung: by Simone Pülschen PDF

By Simone Pülschen

Simone Pülschen erläutert, ob und wie Persönlichkeitsbildung im Rahmen eines Lehramtsstudiums gezielt unterstützt werden kann. Aufbauend auf der Grundlage der modernen Verhaltenstherapie der „dritten Welle“ entwickelt und evaluiert die Autorin ein Akzeptanz- und Commitmenttraining.

In anwendungsorientierter Modulform steigert das education die kooperative Kompetenz von Studierenden der Sonderpädagogik und wirkt gleichzeitig stressreduzierend. Im Rahmen des Trainings werden die Studierenden über den formalen Zugang an Werteklärung und dedication herangeführt. So gelingt die Vorbereitung auf die pädagogische Kooperation in inklusiven Unterrichtssettings zu der Sonderpädagogen zukünftig verpflichtet sind.

Show description

Read or Download Akzeptanz und Commitment in der inklusiven Lehrerausbildung: Lehrerprofessionalisierung über Persönlichkeitsbildung PDF

Best german_16 books

German Fighters over the Med

A true sturdy learn in the event you CAN learn ENGLISH actual strong.

Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz: 1999

Das Jahrbuch 1999 hat drei inhaltliche Schwerpunkte: die Musik der Bach-Zeit, Formkategorien in Instrumentalwerken des Fin de Siècle und der Neuen Musik sowie die instrumentenkundliche Forschung des Instituts.

CSR und Organisationsentwicklung: Die Rolle des Qualitäts- und Changemanagers

Dieses Buch verbindet bestehende Konzepte, cutting edge Managementansätze und top Practices aus der Unternehmensrealität und zeigt wie CSR als strategischer Ansatz in der Organisationsentwicklung (OE) genutzt werden kann. Fragen nach der Resilienz, der gesellschaftlichen Verantwortung sowie der nachhaltigen Entwicklung einer supplier stehen im Mittelpunkt der organisationstheoretischen Diskussion.

Ethnografie und Deutung : Gruppensupervision als Methode reflexiven Forschens

Ethnografische Feldforschung hat das anspruchsvolle Ziel, Annäherungen an das Wirklichkeitserleben und die alltäglichen Handlungspraxen anderer Menschen zu ermöglichen. Der Forschungsprozess zeichnet sich durch eine Komplexität aus, die selbst für qualitative empirische Sozialforschung ungewöhnlich ist; die gewonnenen Daten sind sehr vielschichtig.

Additional resources for Akzeptanz und Commitment in der inklusiven Lehrerausbildung: Lehrerprofessionalisierung über Persönlichkeitsbildung

Sample text

A. die Fähigkeit zur (wertschätzenden) Kommunikation und Konfliktlösefähigkeit: Werning, Urban und Sassenhausen (2001) betonen, dass das fachliche Anforderungsprofil unbedingt um diese kommunikativen Fähigkeiten ergänzt werden muss. a. deshalb als zentral, weil nur so professionelle Teamstrukturen entwickelt und aufrecht erhalten werden können. Das bestätigen auch Krawitz, M. a. die Fähigkeit, bestimmte Problemlagen zu bewältigen als zentral erachten. Fachliche Kompetenz und in diesem Zusammenhang ein Kompetenztransfer innerhalb des Teams: Obwohl vielfach gefordert wird, dass sonderpädagogische Inhalte auch in die Ausbildung der Regelpädagogen miteinfließen (Haeberlin, Jenny-Fuchs und Moser Opitz 1992), wird immer wieder angesprochen, dass es spezifische Kompetenzen einzelner Lehrämter gibt, die in Form eines Kompetenztransfers im Rahmen der pädagogischen Kooperation zum Tragen kommen (Werning, Urban und Sassenhausen 2001).

Vor allem der Ansatz des „Microteaching“ ist hier zu nennen, dessen positive Effekte in einer Metaanalyse von Klinzing (2002) differenziert dargelegt werden und zeigen, dass der Einsatz dieser Methode und seine Weiterentwicklung erfolgversprechend sind. Beim Microteaching werden Unterrichtsstunden oder Sequenzen der Stunde videografiert und anschließend das Lehrerverhalten auf der Grundlage der Videoaufzeichnung reflektiert und entsprechendes Feedback von Kollegen oder einem Trainer gegeben. Auch in dieser Arbeit wird mit Videofeedback gearbeitet, wenn es darum geht, kompetentes Handeln zu zeigen, zu reflektieren und zu überprüfen.

Außerdem gilt nach wie vor, dass die berufliche Situation für die Lehrkräfte dadurch verschärft wird, dass der Umbau zu einem inklusiven Schulsystem nicht von innen nach außen passiert, sondern den Lehrkräften von oben aufgezwungen wird (Wocken 1988a), ohne dass es gar konkrete Vorschläge gäbe, wie dieser Umbau umzusetzen sei (Moser 2012a). Hier kann also festgehalten werden, dass für die situative Seite so schnell keine Verbesserung der Rahmenbedingungen zu erwarten ist. 2 Pädagogische Kooperation in inklusiven Unterrichtssettings 37 gen, dass unterschiedliche Einsatzfelder unterschiedliche Formen von Zusammenarbeit notwendig machen und so immer Aushandlungsprozesse auf Seiten der Lehrkräfte für diesen Gestaltungsspielraum notwendig werden.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes